Geschichte der Pfadi im Wallis und in der Schweiz

Auch wenn die erste Walliser Pfadiabteilung 1912 in Monthey gegründet wurde, ist der VPW ein viel jüngerer Verband, da er erst 1991 gegründet wurde. Er stammt aus der Fusion zweier Walliser Organisationen: der Verband der Pfadfinder und der Verband der Pfadfinderinnen.

1907: Anfang der Pfadibewegung in England

1910: Die erste Schweizer Pfadiabteilung wird in Basel gegründet.

1912: Monthey gründet die erste Pfadiabteilung im Wallis.

1913: Gründung des Schweizerischen Pfadfinderbunds (SPB)

1919: Gründung des Bundes Schweizerischer Pfadfinderinnen (BSP)

1923: Bau des internationalem Pfadichalet in Kandersteg (BE)

1925: 1. Bundeslager in Bern

1932: 2. Bundeslager in Genf

1938: 3. Bundeslager in Zürich

1948: 4. Bundeslager in Trevani (TI)

1956: 5. Bundeslager in Saignelégier (JU)

1966: 6. Bundeslager in Domleschg (GR)

1980: 7. Bundeslager in den Voralpen (VD/FR/BE)

1991: Gründung des Verband Pfadi Wallis (VPW)

1994: 8. Bundeslager im Napf (BE/LU)

2007: 100 Jahre Pfadi

2008: 9. Bundeslager in der Linthebene (GL/SG/SZ)
 

Main pfadi werden